Mobile Lautsprecherbox selber bauen

  • Liebe dev-tek Community,

    ich weiß nicht wirklich, ob mir hier jemand bei meiner Frage weiterhelfen kann, jedoch bin ich bis jetzt noch auf kein anderes passenderes Forum gestoßen und habe sehr gute Erfahrungen mit diesem hier gemacht.


    Ich habe mir vor ein paar Monaten eine mobile PA(Public adress)-Anlage zugelegt, um bei größeren Events, z.B. Karnevalszügen, Rhein in Flammen, Festivals, Geburtstagen "größere Mengen" an Menschen beschallen zu können. Ich finde es lässt sich schwer sagen, wie viele Menschen genau, weil man vorerst "beschallen" definieren müsste.

    Doch ich habe gleich mehrere Probleme mit dieser:

    1. Der Akku hält bei voller Lautstärke maximal 3.5 Stunden(an Karneval bei mir im Ort 1.5), was für meine Gebrauchszwecke einfach zu wenig ist. Im Gegenzug dazu muss sie 10h laden um die Akkukapazität komplett zu füllen.
    2. Die an der Box angebrachten Rollen sind großer Schwachsinn, weil sie viel zu mittig sind und die Box beim Ziehen so durchgehend zur Seite wegkippt. Daraus folgt, dass man die ca. 13kg schwere Box tragen muss, was auf längeren Strecken zu einer wahren Tortur werden kann.
    3. Es existiert keine Spannunganzeige um zu sehen, wie "voll" der Akku ist.

    Soweit erstmal nur um die Hauptprobleme zu nennen. Also habe ich mich entschlossen, mir eine eigene mobile Box zu bauen. Meine Idee ist es, nur die Funktionen einzubauen, die mir am wichtigsten sind und die, die ich nicht so drigend benötigte, wie z.B. ein Mikrofon, wegzulassen. Diese wären vor Allem eine lange Akkulaufzeit und Lautstärke! Der Preis sollte maximal 150Euro betragen, was echt nicht viel ist, jedoch für mich als Anfänger erstmal ausreichen muss.


    Ich dachte an einen 12"-Tieftöner, z.B. diesen, und einen passenden Hochtöner. Das Ganze gepowert von einer kräftigen Autobatterie und einem sparsamen Verstärker, welcher über eine Volume-/Bass-/Treble-Steuerung verfügen sollte. Jz kenne ich mich ja aber, wie bereits erwähnt, noch nicht gut aus und habe deshalb einige Fragen:

    1. Ist es egal, welchen Verstärker ich benutze, oder gibt es dort Unterschiede? Empfohlen bekommen habe ich diesen hier.
    2. Ist es richtig, dass ich die Akkulaufzeit berechnen kann, indem ich die Amperestunden der Autobatterie durch den Stromverbrauch des Verstärkers berechen kann? Beispielsweise 46Ah/2A=23h Laufzeit.
    3. Machen ein Hoch- und ein Tieftöner Sinn? Oder lieber vllt doch zwei Breitbandlautsprecher wie dieser hier.
    4. Was muss ich bei den Watt-Zahlen beachten? Manche Lautsprecher haben 20W, kosten jedoch mehr als welche mit 250W RMS??

    Vielleicht findet sich hier ja jemand, der mir weiterhelfen kann :)


    Mit freundlichen Grüßen

    SevoX


    Linux... oder haben SIE einen Rasenmähermotor in Ihrem Sportwagen?! :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SevoX ()