Beiträge von Kronos197

    Ja, Ich würde ByteGames da zustimmen, denn ich bin auch generell der Meinung, dass man die Datenbank Zugriffe so gering halten sollte wie möglich, gerade bei synchron Abfragen. Jedoch auch nur solange nicht wirklich Daten, bei z.b. Absturz verloren gehen können.


    Also bei dir, die paar Punkte die verloren gehen könnten bei einem Server absturz sind nicht wirklich relevant und währen nicht der Weltuntergang meiner Meinung nach.

    Als Beispiel, bei einem Bann oder einer Änderung der Permissions müssten diese direkt in die Datenbank geschrieben werden, da es wichtig ist das solche Informationen nicht verloren gehen.


    Das war das Problem, wo du noch Verbindungsprobleme hattest. Die Klassen und der Pfad moegen zwar die selben sien aber die Fehlermessage ist anders. Und es waehre hilfreich diese zu kennen.

    RIchtiges passwort?

    "mysqli_real_connect(): (HY000/1040): Too many connections"


    Diese aussage, sagt doch schon, dass es kein authentifizierungsproblem gibt.



    "Die Verbindung zur MySQL ist fehlgeschlagen! Fehler: Could not create connection to database server. Attempted reconnect 3 times. Giving up."


    Diese fehlermeldung sasgt doch dass keine Verbindung zum Server hergestellt werden konnte, also kam das Plugin nicht mal zur authentifizierung.

    Jep der Tipp mit kleinen Hostern ist sehr gut oder auch relative neue, mit relativ meine ich die, welche nicht erst einen Monat alt sind, damit man sicher ist das diese nicht nach 3 Wochen wieder schliessen.


    Eine andere Sache die Cubexs schon vorher angesprochen hat, is was nun wirklich schon fertig ist / was noch fehlt. Das was du gesagt hast ist extrem ungenau und sagt nichts wirklich ueber den aktuellen Fortschritt aus, meiner Meinung nach.


    Ansonsten schau dir den Beitrag von Ihm nochmal an!

    Wenn soetwas auch im Anfangsthread erklaert wird, wirkt es gleich besser und man ist gewillter sich bei dir zu melden.

    Hauptsächlich habe ich an den Grafiken, dem Code und dem Konzept gearbeitet.

    Da dies eine lange Zeit nur in der Entwicklung war habe ich auch die meiste Zeit auf meinem Localhost Server getestet.


    So eine Vereinbarung gibt es bei mir nicht und wird es auch nicht geben, weil ich das nur aus Spaß und Leidenschaft mache und es nun sowieso zu spät ist. ^^


    Gerade wenn du es aus leidenschafft machst ist so eine Geheimhaltungsvereinbarung wichtig, da du so dein Projekt schuetzt. Selbst wenn es jetzt zu spaet ist, wuerde ich es troztdem nun fuer die zukuenftigen Leute machen.

    Jep mach schnell bevor ich die Reserviere >P


    ja da gibt es wirklich sehr viele. Am besten waere natuerlich selfhosted wie ich finde. Dafuer gibt es dann auch mehr kostenlose tools.

    mhm.... jeder begruesst immer nur ich nicht.. dabei bin ich doch immer sehr hoeflich... jedenfall denke ich das von mir...


    Guten Mittag an alle,


    Also fuer die wirkliche Planung und Organisation finde ich weder teamspeak noch Discord hilfreich... Bei einem reinen Chat verliert man leicht den Ueberblick und gehen auch sachen verloren. Und wenn man nur redet, dann ja sowieso. Deswegen waeren andere tools meiner Meinung unumgaenglich. Und wenn man dann eh nur reden will halte ich Teamspeak fuer sinnvoller, ausser natuerlich es entwickelt sich zu einem riesen projekt, wo einer normaler TS mit 32 Slot nicht mehr reicht. Waerend der zeit kann man ja schonmal den Discord Server erstellen und sozusagen den namen reservieren. Das ist meine ansicht auf jeden fall.


    Ja das stimmt es ist sehr Praktisch wenn man Kontakte und so hat, aber ich glaube nicht das dieses Projekt die richtige Intention den richtigen aufbau hat. Aber ja als Weiterbildung war das Projekt auch aufgebaut. Fuer soetwas finde ich das Projekt klasse und werde es auch weiterverfolgen.


    Fuer Anfaenger furde ich ganz klar von dem Projekt absehen (Anfaenger = keine Grundlagenbeherschung, laut meiner Definition). Soetwas kann unter anderem beim Endresultat komplett nach hinten losgehen. Fuer die Mods die das Ganze spaeter dann auch noch kontrolieren ist das auch sehr viel Arbeit, da die Anfaenger noch sehr viele Methoden nutzen die von den Ressourcen sehr kostenspielig sind oder Fehler oder Luecken beinhalten.


    Zu den Weiterbildungen bin ich mir unsicher ob man das wirklich einbauen sollte. Ich habe soetwas schon oft gesehen und solche Mentorenprogramme aber wirklich funktionieren tut keins wie ich finde. Vorallem muss es dann jemanden geben der sich wirklich gut bis perfekt in dem Gebiet auskennt und nicht jemand da mittelstaendig ist.

    Und als zusatzpunkt... das Projekt ist schon so genug Arbeit. Plan nicht zuviel, sonst wird das Projekt nichts. ;)

    Das mag sein aber das ist ja vollkommen egal! Es geht ja um den Lernprozess alleine ob jetzt jemand das ausnutzt oder nicht ist ja egal! Außerdem bezweifele ich sehr stark das irgendeine Firma gößer als ein Einzelunternehmen das Projekt nutzen würde. xD


    Ich wuerde mal nicht sagen das es egal ist ob man ausgeenutzt wird. Wenn man mitbekommt das man ausgenutzt wird vergeht normalerweise die Motivation ganz schnell und wenn man dann noch weiss das das Program nicht genutzt wird, ist die Motivation noch schneller im Keller, auf gut deutsch gesagt.

    Was mir sowohl an anderen als auch bei mir selber aufgefallen ist, dass man deutlich mehr Motivation hat, wenn man bei einem Projekt sieht das moegen Leute und sie nutzen das Programm gerne. Aber wenn man sieht und sogar von anfangan weis das nutzt eh niemand, sagt man mal schnell... hier dass kann ich auch morgen erledigen etc....


    Natuelich bei totalen Anfaegern ist das nicht anders moeglich und da ist man auch noch in nem Stadium wo man sich selbst wahnsinig freut wenn man ein "Hello World" hinbekommt. Und das meinstee ich jetyt nicht boese.

    Aber so wie ich das Projekt verstanden habe ist es halt nicht fuer die Anfaenger gedacht die nicht die Grundlagen beherschen, sondern fuer diejenigen, welche schon etwas koennen und sich weiterbilden moechten an echten praxis Aufgaben.

    Die Grundidee finde ich auch sehr gut. Jedoch muss ich sagen das das Projekt mich stark an https://www.twago.com erinnert, wo das selbe prinzip ist, nur das dort halt wirklich alles auf Bezahlung ausgelegt ist.

    Aber dadurch das es zum lernen gedacht ist das ein anderes Projekt oder eine andere spalte. Je nachdem wie man es sehen will.


    Ich sehe nur leider trotz des guten Sinns hinter dem Projekt einen starken Nachteil. Diese Plattform kann man auch leicht ausnutzen um als Firma oder Privatperson eigentlich recht teure Projekte mit einer "billigen Arbeitskraft" erledigen kann und schlimmstenfalls dann nochmal kurz einen professionellen Entwickler sich hohlt, der dann Kleinichkeiten aendert oder es nochmal optimiert.

    Guten Tag,


    ich wollte mal fragen, wo ich bei euer Seite das "Impressum" finde, oder ist dies auch auf Englisch geschrieben?


    LG

    Bei durchschnittlich 2 Tickets am Tag auch nichts schwerwiegendes. Aber cool, dass ihr einen Support habt. Gibt selbst Mobilfunkanbieter, die keinen haben ;)

    Bin ich blind oder gibt es keine AGB's? Wie siehts mit dem Ausweisen der Steuern aus?


    Ich weiß das ich jetzt etwas vom Thema abschweife, aber ich möchte hier mal was ansprechen, was mir schon generell aufgefallen ist. Ich spreche das nur hier an, weil es mir stark aufgefallen ist. Und ich entschuldige mich jetzt auch bei BoltN Hosting dafür dass ich seinen Thread dafür ausnutzte.

    Ich finde es schrecklich das bei Unternehmen oder Projekten immer nur die Fehler gesucht werden und die ganze Zeit dann auch noch ironische untertöne. Natürlich ist es blöd, dass es vlt. ein paar Fehler oder Probleme gibt, jedoch kann man entweder die auf eine nette Art übermitteln oder was mir persönlich sogar lieber wäre, über pm.

    Dadurch wird zum einen nicht ein Thread missbraucht für andere Sachen und so bekommt man auch nicht einfach einen schlechten ersten Eindruck über das Projekt, welches vlt. echt potential hat und es nur etwas Unwissenheit gab.


    Die Beispiele oben spreche ich unter anderem an, wo ich finde, dass dieser Eindruck entsteht, aber es sind nicht die einzigen und auch nicht nur in diesem Thread.

    Code
    ls = plugin.getWorldEditPlugin().getSession(Bukkit.getPlayer(this.ownerName));

    Das ist die Zeile wo der sich der Fehler befinden soll. Das Problem ist jedoch, dass du versuchst eine Methode auszuführen von plugin, obwohl du dieses Attribut niemals gesetzt oder initialisiert hast.

    Okay die Idee ist ja so garnicht schlecht bevorzuge aber trotzdem die Idee mit dem splitten, da es einfach übersichtlicher ist... Das sollte doch dennoch alles funktioniert oder?

    Kronos197

    Die Frage ist nicht, ob etwas funktioniert, sondern ob es so Performant ist und die beste Lösung ist.

    Und das ist es garantiert nicht. Stell dir vor jemand möchte einen Freund löschen. Du müsstest den kompletten String parsen, ändern, wieder ins DB Format.

    In dem vorgeschlagenen Modell kannst du einfach die entsprechende Zeile löschen und fertig.


    Das ist deutlich sinnvoller, als das splitten des Strings.


    Es ist zwar möglich aber es spricht alles dafür dies nicht zu tun.


    Zum einen die Performance. Wie Luca bereits erwähnt hat braucht man mindesten doppelt so lange um eine Aktion auszuführen, da man mindestens zwei Anfragen statt eine senden muss Sein kleines Beispiel stimmt auch beim erstellen von Freunden, da hier das selbe Problem auftritt.


    Aber auch übersichtlicher ist das nicht und sogar viel fehleranfälliger. Es kann zum Beispiel passieren, dass ein User einen Freund eingetragen hat und der andere nicht. Somit wird der andere nur bei einem angezeigt.



    Wir können dich zwar nicht davon abhalten es über ein String zu tun aber JEDER der sich damit etwas auskennt wird dir die Methode abraten.



    Gibt es in MySQL nicht sowas wie text anstatt varchar?

    Wie du bereits erwähnt hast gibt es MEDIUMTEXT, aber wofür brauchst du das denn? Denn normalerweise reicht TEXT mit fast 66k Zeichen was nur 1/200 von MEDIUMTEXT ist und somit auch Speicher spart und bei großen Datenbanken auch spürbar schneller ist.