Beiträge von LevDev

    Wie kann ich denn den double vor der Komma stelle verkürzen.

    Indem du bspw. die Methode von Pierre nimmst und die Zahl auch noch dementsprechend durch eine Zehnerpotenz teilst, wie z.B. bei if(zahl > 1000){ string = "k"; } zahl /= 1000;  usw. hinzufügst. Man könnte auch versuchen, wenn du größere Zahlen in deiner "Wirtschaft" hast, es mit Schleifen zu lösen, da es letztlich immer 10er-Potenzen sind (bzw. nach deinen Wünschen 1000er-Potenzen), die dividiert werden.

    Ich finde es prinzipiell eine gute Idee und bin auch ein Fan "frische" Software direkt zu nutzen. Dennoch sollten diese Bots nur auf größeren Server erstmal eingesetzt werden, da ich mir als User bei einem kleineren Netzwerk mir irgendwie fremd vorkomme. Ich möchte ja auch irgendwie Kontakt zum Team und auch von einem richtigen Teammitglied Hilfe. Für mich wirkt es dann so, als würden sich die Teammitglieder verstecken. Bei größeren Netzwerken könnte das gut funktionieren.


    Mich erinnert das dann irgendwie bisschen an Amazon Alexa in Minecraft.


    Die Frage ist, inwieweit es neuronal gemacht werden kann. Man müsste die Funktionen soweit einschränken, dass die Antworten passend zum Minecraft-Server sind.


    Erweitern könnte man diese Idee über das ganze Netzwerk. So könnte ich mir es gut vorstellen, dass diese API auch auf einem Teamspeak, im Forum per Konversation, oder auf einem Support-System eine gute Anwendung findet. Dennoch muss man echt aufpassen, dass man den Draht zu den Usern nicht verliert. Im Teamspeak wäre die Anwendung praktisch, dass man ~ 1 Minute im Support-Warteraum warten muss, aber der Bot schon alle wichtigen Infos sammelt, protokolliert und ggf. beantwortet. Kann der Bot diese am Ende nicht beantworten, so wird der User in einen Support-Channel mit einem Supporter gemovet und der Support kriegt per PN im TS das "Protokoll" mit Daten, wie z.B. das Problem, Minecraft-Name, ....


    So sehe ich die Sache. Ich schaue mir mal nachher die API an, vllt. ergänze ich dann noch etwas.

    kann es keine .de Domain mit WhoisGuard sein etc. Wovon hängt es ab?

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, steht in den Domainbedingungen von der DENIC, dass die korrekten Daten (Anschrift, Name, ...) des Domaininhabers angegeben werden müssen und diese Person auch bei Vorfällen diese Person selbst haftbar gemacht wird. Das wollen ja Hoster nicht, dass wenn der Domaininhaber bspw. illegale Sachen treibt, sie Ärger dafür bekommen. Außerdem verlieren sie dann die Genehmigung .de Domains zu vertreiben, wenn ich mich richtig entsinne.


    Ob sich das nun lohnt, kannst nur Du entscheiden. Möchtest du deine Identität schützen und dir ist das sehr wichtig und Du bist auch bereit dafür 10€ zu bezahlen, kannst Du das machen. Ich habe das bei meinen Domains nicht gemacht, da ich die 10€ für andere Sachen besser gebrauchen kann und ich keinen Unfug mit meiner Domain treibe.

    In meinem Beispiel ist der Zeitraum nicht wichtig.

    Doch. shenziro lieferte bereits ein Beispiel dazu, dass wenn ein Service bzw. ein Server im Zeitraum von bspw. 12 Stunden auch wirklich 12 Stunden online ist, was ja zu 99,??% der Fall ist, so hast du eine Uptime von 100%. Also ein Widerspruch zu deiner Aussage. Meinst du hingegen einen "großen" Zeitraum (Mathematiker würden sagen "gegen unendlich" :D), dann wird deine Aussage richtig sein.


    Aber in diesem Beitrag geht es nicht um die Diskussion über Hochverfügbarkeit, sondern um einen Hoster, der eine hohe Verfügbarkeit hat. Also wenn's geht #back2topic :D

    Kurze Frage am Rande ChronoBit : Sind die Webspaces auch im myLoc-Rechenzentrum gehostet, denn für mich sehen die dedizierten Server sehr stark nach Server von myLoc und Webtropia aus, die ja logischerweise beide im RZ in Düsseldorf gehostet werden?


    Vielleicht kannst du dir auch nochmal Server-Provider.com anschauen. Ich weiß aber nicht, ob ein SSL-Zertifikat problemlos möglich ist. Diese hosten im RZ von OVH und haben auch die DDoS-Protection aus dem Hause Arbor.

    Wieso sollte man bei euch hosten, wenn es bei ovh viel billiger und sicherer ist?

    Warum gibt es noch Hosting-Unternehmen, wenn es OVH gibt?


    Ich kann ja verstehen, dass du ein "OVH-Fan" bist, aber dennoch gibt es auch nicht-schlafende Konkurrenz, die auch bestimmt die gleiche oder bessere Leistung bieten können. ChronoBit bietet bspw. auch eine Bezahlung mit PSC an, was man bei OVH so nicht bekommt, richtig? So gibt es bspw. viele Hoster, die ihre Stärken in verschiedenen Bereiche haben. OVH ist ein gutes Unternehmen und auch bestimmt qualitativ hochwertig, aber auch nicht das einzige Unternehmen mit guten Dienstleistungen in der "Hosting-Welt".

    Normalerweise hätte ich jetzt wieder KMS-Hosting empfohlen, aber dort zahlst du zusätzlich 1,50€/Monat für ein Zertifikat (und 35€ Setup, was darauf schließen lässt, dass kein LetsEncrypt, sondern z.B. Comodo genutzt wird). Mit dem Grundpreis von 5€/Monat wäre man dann bei 6,50€/Monat was den Rahmen wahrscheinlich sprengen wird für dich.

    Dafür bekommst du dort eine sehr gute DDoS-Protection (meine Meinung und Erfahrung) und einen kompetenten Support.


    Mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten für 2,99€/Monat kann ich dir Linevast ans Herz legen ( https://linevast.de/angebote/webspace-mieten.html#q=402 ). Dort wird automatisch das Lets Encrypt-Zertifikat erneuert und du hast eine SLA bzw. Verfügbarkeit von 99,9%. Zudem hast du 50 GB Speicher und auch eine Inklusivdomain. Die DDoS-Protection stammt aus dem Haus Arbor.


    Ansonsten habe ich auch einen Webspace aktuell bei DeinServerHost . Läuft stabil, aber ich muss auch zugeben, dass ich ihn aktuell nicht sehr benutze und ich deswegen auch nicht über die Qualität urteilen möchte.



    Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Wenn du noch genaueres wissen willst, nicht zögern zu fragen. ;)

    Ich denke mal, dass Kabeldamagement bzw. KMS-Hosting keine falschen Informationen auf deren Webseite stehen haben. Sonst würden sie sich ja auch strafbar machen. Die Frage ist, wer ddost mit ~ 250Gbit? Ich denke mal, hier ist keiner, der von so starken Attacken betroffen ist, aber dennoch denke ich, dass selbst das gut gefiltert wird.

    An sich ist die Idee gut, aber ich habe paar Fragen dazu.


    Wie stellst du es dir vor mit den Zugangsdaten? Kriegt jeder Teilnehmer die Zugangsdaten für den YouTube-Kanal? Falls ja, es gibt immer schwarze Schafe, die dann die Videos löschen (könnten).


    Am Ende dieser Serie könnte man auf Tools wie Git eingehen, welche man als "guter Entwickler" nutzen sollte. Auch Maven könnte man hier thematisieren

    Wird es ein Ende einer Serie geben? Man könnte immer weiter neue Funktionen erklären, wie z.B. CacheBuilder, Queues etc.


    Und was ich nicht herauslesen konnte ist, anhand welchen Beispielen ihr das erklären wollt (JavaFX, Minecraft bzw. Spigot-API, BungeeCord-API, ...)? Wie sieht es dann mit dem Weiterarbeiten aus? Macht dann der nächste, der das nächste Video macht da weiter, wo der Vorherige aufgehört hat, oder wie? Diese Person sollte aber dann auch wiederum die gleiche IDE benutzen, wie der Vorherige.


    Das waren mal meine Fragen. Ich denke so ein Projekt kann gut werden, bedarf aber viel Arbeit.

    Welchen Wert hat CountdownManager.lobbycd? Und eig. müsste es bei dir auch rot unterstrichen sein, da public void on Quit(PlayerQuitEvent e) falsch ist. Es heißt ... onQuit(...) .


    PS: Benenne am besten Variablen so, dass man allein vom Namen der Variable weiß, was für Werte die Variable bzw. das Objekt annehmen wird.

    Ich bin momentan noch dabei nach Alternativen zu suchen, in denen ich vielleicht sogar beide Wünsche verwirklichen kann.

    Vllt. theoretische Informatik? :D

    Dies lässt sich aber oft dann auch nur in der Forschung verwirklichen.


    Anfangs lässt es sich, glaube ich, gut ohne Computer machen, nur weiß ich nicht, wie es dann im Master usw. aussieht.

    An sich stelle ich mir immer kleine Ziele, um oft Glücksgefühle zu bekommen xD


    Bei der Berufswahl bzw. beim Berufswunsch ist es bisschen anders. Mein Hauptziel ist erstmal in Mathematik den BSc, MSc, das Diplom und die Promotion zu schaffen (ja, ich weiß, dass ich gerade darüber rede, was ich erst in zig Jahren machen kann. :D ). Außerdem dann vllt. noch BSc. in Physik, mal sehen, was sich da machen lässt. Wie sagt mein Lehrer so schön "Physik ist die Anwendung der Mathematik in der Umwelt". Von daher schadet's nie.


    Außerdem möchte ich sehr gerne in der Forschung arbeiten (Mathematik) und auch eine Professur anstreben (noch mehr als zig Jahre xD).


    Da ich weiß, dass gerade die Naturwissenschaften sau schwer sind, fange ich jetzt schon mal an zu lernen für 1. - 3. Semester. Mals sehen wie weit ich bin, wenn ich Abi mach.

    Ich kannte ja die einzelnen Teile des Passworts daher war es nicht schwierig sich eine Liste mit möglichen Kombinationen zusammen packen zu lassen.

    Das hat man ja im Normalfall nicht, wenn ich dich richtig verstanden habe.


    KeePass benutzt absichtlich einen sehr langsamen und komplizierten Algorithmus um dieser Methode entgegen zu wirken.

    Das ist auch gut so. Wenn ich es richtig gesehen habe wird eine "Kombination" von AES und Twofish als Verschlüsselungstechnologie genommen. Wenn man sich mal die Kryptanalyse von Moriai & Yin anschaut, die sogar von einem Mitentwickler als Unvollständig abgesegnet wurde, ist es sonst praktisch auch unmöglich das zu knacken.


    Nun, ich nutze aktuell keinen Passwortmanager, möchte aber gerne in naher Zukunft mit einen "anlegen". Bevor ich mir aber einen aussuche, gucke ich mir erstmal die einzelnen kryptographischen Verschlüsselungstechnologien an und suche mir dann das "Brauchbarste" ab. :D

    Welchen Hoster ich dir ans Herz legen kann, wenn du eine sehr gute DDoS-Protection brauchst, ist KMS-Hosting bzw. combahton IT services. Dort hoste ich schon seit knapp 5 Monaten und habe es auch schon mitbekommen, wo geddost wurde. Ich bekam, glaube ich, eine E-Mail und im Log der DDoS-Protection stand es auch. Du hast dort eine schöne Übersicht ( Klick ) und kannst auch eine dauerhafte Layer-7-Mitigation aktivieren. Die DDoS-Protection von combahton ist eine hauseigene bzw. eine von ix3networks, welches auch ein "Produkt" von combahton ist. Auch die Qualität ist top. Mit dem Preis musst du selbst schauen, für mich ist er für diese Qualität gut, aber ich kann es auch verstehen, wenn deren Server für manche zu teuer sind. Gegen Aufpreis kann man dort auch modifizierbare Access-Control-Listen und ein geobasiertes IP-Whitelisting "Upgrade" dazubuchen.


    Ansonsten halt Anbieter mit einer DDoS-Protection von Arbor Networks. Wenn diese ordentlich konfiguriert und ggf. editiert sind, kann man ordentlich damit mitigieren. OVH nutzt diese Protection bspw. auch und bietet auch ein souveränes Preis-/Leistungsverhältnis.


    Von Voxility halte ich nicht viel und weiß auch nicht, ob die standardmäßig Layer-7-Mitigation haben.

    LevDev Wieso würdest du upgraden?

    Ich mache, glaube ich, nächstes Mal die Augen auf. :D Hab's geändert.


    Warum ich nicht upgraden würde?

    Ich würde z.B. aus dem Grund nicht upgraden, da ich nicht weiß, wie es mit der Kompatibilität zu vielen Applikationen steht. Außerdem kann man erstmal die Sache mit 17.04 beobachten und sehen wie sich es entwickelt und dann noch upgraden.

    Man könnte dann ja auch zusätzlich 2 Standlautsprecher und ein Center-Lautsprecher nehmen. Nur dass halt mind. 2 gehen

    Guten Abend,


    ich möchte mir demnächst eine Marshall Box ( https://www.amazon.de/Marshall…keywords=marshall+kilburn ) zulegen. Ich möchte aber dann in ca. 2 Monaten mir noch eine zweite holen um zum anderen mir einen "besseren Stereo-Sound" zu verschaffen und ich so auch noch einen Verwendungszweck habe. Diese Lautsprecher haben einen AUX-IN Anschluss.


    Nun meine Frage. Ist es möglich zwei (und später auch evtl. mehrere) an ein Mainboard mit 5.1 Sound anzuschließen (Mein Mainboard: https://www.asus.com/de/Motherboards/MAXIMUS_VII_HERO/ ) anzuschließen (hinten) und dadurch ein Stereo-Sound (und evtl. später 5.1-Sound) zu bekommen oder brauche ich einen AV-Receiver oder Verstärker zwingend?


    Ich bedanke mich schon mal im Voraus. :)