BGP unter Ubuntu

  • In dieser Anleitung geht es darum, wasdie man unter Ubuntu BGP nutzen kann. Als BGP-Client nutzen wir hier bird.

    In dieser Anleitung geht es darum, wasdie man unter Ubuntu BGP nutzen kann. Als BGP-Client nutzen wir hier bird.


    BGP-Daten (ihr müsst diese durch die Daten, die euch euer Hoster gegeben hat, ersetzen):

    IPv4-Peer-IP: 185.234.72.230

    IPv6-Peer-IP: 2a07:1c44:6300::5

    Peer-ASN: AS6939


    IPv4-Adresse eures Servers: 185.234.72.231

    IPv6-Adresse eures Servers: 2a07:1c44:6300::2

    Multihop: Ja

    MD5-Passwort: passwort

    Euer ASN (Euer Hoster kann euch auch ein Private ASN geben, falls ihr kein eigenes ASN habt): AS204710

    Euer IPv4-Subnet: 185.234.72.0/24 (MUSS MINDESTENS /24 SEIN)

    Euer IPv6-Subnet: 2a07:1c44:6400::/39 (MUSS MINDESTENS /48 SEIN)



    Zuerst installieren wir bird: sudo apt-get install bird


    Da die Standardkonfiguration von BIRD für BGP nicht hilfreich ist, löschen wir die Konfigurationsdateien: sudo rm /etc/bird/bird.conf && sudo rm /etc/bird/bird6.conf


    Der folgende Teil gilt nur, wenn ihr BGP über IPv4 nutzen und/oder IPv4-Subnets announcen wollt:


    Zuerst erstellen wir die Datei /etc/bird/bird.conf mit folgendem Inhalt:



    Nun starten wir bird neu: service bird restart


    Der folgende Teil gilt nur, wenn ihr BGP über IPv6 nutzen und/oder IPv6-Subnets announcen wollt:


    Wir erstellen die Datei /etc/bird/bird6.conf mit folgendem Inhalt:



    Jetzt laden wir bird6 neu: service bird6 restart


    Der folgende Teil gilt wieder in beiden Fällen:


    Zum Schluss müsst ihr die IPs nun noch dem Netzwerkinterface zuweisen. Dann können die IPs bereits verwendet werden.

Teilen